Das Virtual Card Kit unterstützt kontaktlose Kommunikation

Das Virtual Card Kit von achelos ist eine leistungsfähige Kombination aus Software- und Hardwarekomponenten zur effizienten Chipkartensimulation von Betriebssystemen und Anwendungen. Das Produktpaket besteht aus der Virtual Card Simulation mit dem Chipkarten-Betriebssystem sowie der Virtual Card Box als physikalische Verbindung zur Außenwelt.

Das leistungsstarke Produktpaket für direkte Simulationsanbindungen und als Komponente in weiteren achelos Testsuiten

Hauptmerkmale des Virtual Card Kits

  • Unterstützt sowohl kontaktlose als auch kontaktbasierte Kommunikation und erfüllt die Anforderungen im deutschen Gesundheitsmarkt.
  • Simuliert physikalische und logische Chipkartenprozesse (Betriebssystem und Kartenanwendung).
  • Bietet Schnittstellen zum Lesen, Speichern und Ändern der internen Zustände des Betriebssystems.
  • Protokolliert die Kartenaktivität und unterstützt die Manipulation des Kartenverhaltens während der Laufzeit.
  • Unterstützt Chipkartensimulationen für verschiedene Branchen, z. B. Gesundheitswesen und Automotive.

Komfortable Ethernet-Schnittstelle für direkte Simulationsanbindung

Das Virtual Card Kit wird komfortabel über eine Ethernet-Schnittstelle angesprochen und benötigt keine speziellen Treiber oder Installationen. Es erfolgt eine direkte Anbindung an PC-gestützte Simulationen. Die virtuelle Chipkartensimulation (Virtual Card Simulation) läuft in einer Java-Laufzeitumgebung (Java Runtime Environment) und verwendet die Virtual Card Box zur Kommunikation mit der Außenwelt.

Baustein für Entwicklungs- und Testumgebungen

Das Virtual Card Kit fügt sich als Komponente in die hochautomatisierte achelos-Testumgebung mit dazugehörigen Testsuiten ein. Es ist ein solides und im Markt erprobtes Produkt zum Implementieren und Testen von chipkartennahen Komponenten und Anwendungen.

Funktion des achelos Virtual Card Kit

Das Virtual Card Kit kann als eigenständige Chipkartensimulation oder in Kombination mit den achelos-Testsuiten verwendet werden. Das Produkt ist eine leistungsfähige Lösung für die hochwertige Qualitätssicherung. Das Virtual Card Kit stellt Objektsysteme zur Simulation aller elektronischen Kartentypen für den deutschen Gesundheitsmarkt (z. B. eGK, HBA, SMC-B, SMC-K, SMC-KT) mit RSA- und ECC-Kryptographie zur Verfügung.

  • Vollständig konform mit deutscher Gesundheitskarten-Simulation (gemäß offizieller gematik-Spezifikationen)
  • Flexible Konfiguration
  • Protokolliert interne Ausführung und Status
  • Schnittstelle zur Manipulation des Verhaltens während der Simulationslaufzeit
  • Markterprobtes Produkt
  • „Plug-and-Play“ - keine speziellen Treiber notwendig

Das Virtual Card Kit ist eine Eigenentwicklung von achelos. Es ermöglicht individuelle Anpassungen und Erweiterungen der Komponenten. Sprechen Sie uns einfach an!

  • Virtual Card Box
  • Virtual Card Simulation
  • Virtual Card Adapter | Probe (ID-1, ID-000)
  • Netzteil zur Stromversorgung
  • Anschlusskabel
  • Dokumentation | Handbuch
  • Objektsysteme für Health- und Tachographkarten

Folgende Chipkartensimulationen sind im Virtual Card Kit enthalten

  • ISO 7816, ISO 14443
  • Kryptographie: RSA, ECC, AES, DES, 3DES
  • Deutsche Gesundheitskarte Gen. 2 (eGK, HBA, SMC, SMC-K und SMC-KT)
  • Tachographkarte Gen. 1 und 2 (Fahrer-, Werkstatt-, Kontroll- und Firmenkarte)
  • Multichannelfähig

Sie haben Fragen? Ihr Ansprechpartner in diesem Bereich ist:

Gorden Bittner

Sales Director

gorden.bittner@achelos.de +49 0 5251 14212-369

Downloads und Informationen